Abrechnung KG-ZNS

Login für Mitglieder

Abrechnung KG-ZNS

18. August 2011 | 
Bis zu vier Jahre rückwirkend kann die Krankenkasse bei falscher Abrechnung die Gesamtkosten zurückfordern.

Wir möchten eindringlich darauf hinweisen, dass Verordnungen KG-ZNS nur gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden können, wenn die Fortbildung PNF oder Bobath absolviert wurde und das Zertifikat bei den Krankenkassen vorliegt.

Die Behandlung am Patienten darf nur derjenige vornehmen, der die entsprechende Fortbildung nachweisen kann.

 

In letzter Zeit wird seitens der Krankenkassen genauestens überprüft und es sind schon Forderungen gegenüber den Therapeuten in Höhe von vierstelligen Beträgen eingefordert worden.

 

Verordnet der Arzt KG-ZNS/PNF darf auch nur PNF verabreicht werden, gleiches gilt für Bobath. Wird nur KG-ZNS verordnet, kann PNF ODER Bobath verabreicht werden.

 

Bitte unbedingt darauf achten, BEVOR Sie mit der Behandlung beginnen!