ICD10-Code

Login für Mitglieder

ICD10-Code

25. Juli 2014 | 
Seit 01.07.14 ist die Diagnose in Form des therapierelevanten ICD10-Schlüssels auf der Verordnung anzugeben. Für eine bessere Kontrollmöglichkeit können Sie sich hier auf einer Übersicht informieren, die uns die azh für unsere Mitglieder zur Verfügung stellt.

Die azh stellt einen DiagnoseFinder bereit, der den Indikationsschlüssel und den ICD10-Code ganz einfach im Klartext anzeigt.

Um den Service kostenlos nutzen zu können, füllen Sie bitte das Bestellformular aus, um Ihre Zugangsdaten zu erhalten.

 

Detailinformationen des DiagnoseFindes erhalten Sie hier sowie anhand eines Flyers der azh.

 

Den Diagnosefinder können Sie abrufen unter  

http://www.azh.de/azh-heilmittel/leistungen/azh-diagnosefinder/

 

(Ist kein ICD10-Code angegeben, muss die Verordnung eine gültige, ausgeschriebene Diagnose enthalten.)

 

Sollte Ihnen die Krankenkasse wegen eines unkorrekten ICD10-Codes eine Abrechnung gekürzt haben, legen Sie bitte Widerspruch ein, lassen Sie vom Arzt den Code korrigieren und reichen Sie die Verordnung erneut ein.