Krankenkassen übernehmen osteopathische Behandlungen

Login für Mitglieder

Krankenkassen übernehmen osteopathische Behandlungen

07. August 2012 | 
Immer mehr Krankenkassen haben sich dem Beispiel der TKK angeschlossen und übernehmen jetzt anteilig Kosten für osteopathische Behandlungen.

Unter der Voraussetzung, dass die osteopathische Behandlung durch einen Arzt veranlasst ist und von einem qualifizierten Leistungserbringer durchgeführt wird, übernehmen viele Krankenkassen inzwischen anteilige Kosten für osteopathische Behandlungen.

Im geschützten Mitgliederbereich des Bundesverbandes www.vpt.de

unter der Rubrik Service erfahren Sie, welche Krankenkassen das sind.

Auf den Internetseiten der jeweiligen Kasse können Sie sich über die entsprechenden Konditionen informieren.