Veränderungen auf Heilmittelverordnungen

Login für Mitglieder

Veränderungen auf Heilmittelverordnungen

08. Juli 2011 | 
Bei notwendigen Korrekturen auf Verordnungen sind bestimmte Regeln einzuhalten.

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass bei Abrechnungsstellen vermehrt Verordnungen eingereicht wurden, auf denen auf der Vorder- sowie Rückseite Veränderungen mit TIPP EX vorgenommen wurden.

 

Da es sich bei der Verordnung um ein DOKUMENT handelt, sind eigenständige Änderungen durch den Behandler bzw. Unkenntlichmachungen von Veränderung mit TIPP EX nicht zulässig und wären eine Fälschung des DOKUMENTES.

 

Sind Änderungen notwendig, ist dies nur - nach Rücksprache mit dem Arzt - durch die Arztpraxís selbst oder mit Stempel und Unterschrift des Therapeuten möglich.

Dabei sind Änderungen oder Ergänzungen so vorzunehmen, dass der ursprüngliche Inhalt noch erkennbar ist.

 

Grundsätzlich ist auch das Vordatieren nicht zulässig.

 

Die Kassen werden verstärkt darauf achten und die vorgenannten Sachverhalte prüfen. Hierbei kann es zu Absetzungen von Rechnungen bis zur Anzeige wegen Urkundenfälschung und Betruges kommen.