Landesverband

Login für Mitglieder

Aktuelles aus dem Landesverband

21. Juli 2020 | 

BGW: Pandemie-Arbeitsschutzstandard für physiotherapeutische und medizinische Massagepraxen aktualisiert

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat den branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für physiotherapeutische und medizinische Massagepraxen aktualisiert und dem aktuellen Wissensstand angepasst. Die aktuelle Version (Stand: 20.07.2020) finden Sie hier: Zum aktualisierten Arbeitsschutzstandard Hinweise vom Robert Koch-Institut zur Verwendung von Masken weiterlesen...

16. Juli 2020 | 

SHV | Therapiegipfel 2020 findet Corona-bedingt leider nicht statt

Nach zwei erfolgreichen Therapiegipfeln mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und jeweils rund 500 Teilnehmern muss diese berufspolitische Großveranstaltung des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr leider ausfallen. weiterlesen...

09. Juli 2020 | 

Fort- und Weiterbildung

Wir freuen uns Ihnen ab sofort Fort- und Weiterbildungen des Landesverbandes ZVK Nordrhein-Westfalen anzubieten. Die Anmeldungen gehen direkt über die Homepage von Physio-Deutschland Landesverband NRW. https://nrw.physio-deutschland.de/landesverband-nrw/fortbildungen.html  weiterlesen...

09. Juli 2020 | 

Co­ro­na-Über­brückungs­hil­fe des Bun­des star­tet

"Kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können nun weitere Liquiditätshilfen erhalten. Die Überbrückungshilfe ist ein wesentlicher Bestandteil des Konjunkturpakets, das die Bundesregierung auf den Weg gebracht hat, damit Deutschland schnell und mit voller Kraft aus der Krise kommt." so heißt es auf den Internetseiten des Bundesfinanzministeriums. Kontaktieren Sie Ihren Steuerberater. Sie können Anträge nur in Zusammenarbeit mit Ihrem Steuerberater stellen. Gemeinsam besprechen Sie dann das weitere Vorgehen zur Antragstellung. Weitere Infos finden unter dem folgendem Link:https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html  weiterlesen...

03. Juli 2020 | 

GKV-SV | Anpassung der Empfehlungen in Sachen Behandlungsbeginn

Der GKV-SV und die Krankenkassenverbände haben ihre Empfehlungen an die Entscheidung des G-BA vom 29.06.2020 angepasst und die Frist für den Behandlungsbeginn auf 28 Tage verlängert. Sofern der Vertrags(zahn)arzt oder die Vertrags(zahn)ärztin einen dringlichen Behandlungsbeginn für notwendig erachtet, kann das mit einem Eintrag im Feld „spätester Behandlungsbeginn“ auf der Verordnung kenntlich gemacht werden. Gleichzeitig werden die Beschlüsse, die für Verordnungen bis zum 30.06.2020 gegolten haben und nun ausgelaufen sind, noch einmal zusammengefasst. Hier geht es direkt zu der Empfehlung   weiterlesen...

02. Juli 2020 | 

Das Zweite Corona-Steuerhilfegesetz im Überblick

Die Regierungskoalition hat sich auf ein umfangreiches Konjunktur- und Zukunftspaket mit einem Volumen von 130 Milliarden Euro verständigt. Kernpunkte sind laut Bundesregierung die Senkung der Mehrwertsteuer sowie Entlastungen für Familien, Wirtschaft und Kommunen. Zur Umsetzung haben der Bundestag und der Bundesrat am 29.6.2020 das „Zweite Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen“ verabschiedet. Was bedeutet das Gesetz für den Praxisinhaber? weiterlesen...

01. Juli 2020 | 

SHV | Hygienepauschale der PKV

Die PKV hat bereits früh erkannt, dass die Corona-bedingten Hygienemaßnahmen zu Mehraufwand führen. Deshalb werden die Privaten Krankenversicherer ihren Krankenversicherten, entsprechend der Handhabung der Beihilfeträger, in aller Regel für Heilmittelbehandlungen während der Corona-Krise eine Hygienepauschale von bis zu € 1,50 pro Behandlungstermin erstatten. Bei Patienten, die im so genannten Basis- bzw. Notlagentarif versichert sind, ist die Erstattungshöhe auf € 1,50/pro Verordnung begrenzt. Um Probleme in der weitgehend automatisierten Rechnungsbearbeitung zu vermeiden, muss diese Position in der Abrechnung der Heilmittelpraxis ausdrücklich als Hygienepauschale bezeichnet werden. Diese Regelung ist (zunächst) befristet bis 30.09.2020. Der Tag der Behandlung ist maßgeblich. Auch hier vorsorglich der Hinweis: An dem Honoraranspruch des Behandlers gegenüber seinen Patienten ändert dies nichts. Alle Praxen sind also frei, auch ihren Mehraufwand für Hygienemaßnahmen selbst zu kalkulieren und so an die Patienten weiterzugeben. Es gibt also keine Festlegung für die Praxen auf einen Betrag von € 1,50/Kontakt im Verhältnis zu ihren Patienten. In dieser Höhe wird die Hygienepauschale aber von den Privaten Krankenversicherern in der Regel anerkannt. In der Regel heißt: Es ist nicht ausgeschlossen, dass einige wenige kleinere Versicherer dem nicht folgen. Darüber hinaus wurde uns mitgeteilt, dass die PKV auch weiterhin Behandlungen per Videotherapie anerkennt, falls dies für die Versorgung des Patienten im Einzelfall therapeutisch sinnvoll erscheint und die Behandlung/Anleitung in Form der Videotherapie dafür geeignet ist. Die ärztlichen Verordnung sollte den Hinweis enthalten, dass die Durchführung der Behandlung als Videotherapie vom behandelnden Arzt befürwortet wird, z.B. durch einen Zusatz “ggf. auch per Videotherapie“; bei der Rechnungsstellung  sollte die Abgabe der Leistung in Form der Videotherapie als solche kenntlich gemacht werden. weiterlesen...

30. Juni 2020 | 

G-BA mit befristeter Corona-Sonderregelung zum Behandlungsbeginn

Der G-BA hat die Frist für den Beginn der Heilmittelbehandlung nach einer vertragsärztlichen oder -zahnärztlichen Verordnung von 14 auf 28 Tage verlängert. Damit soll ein möglicherweise bestehender Terminstau in den Praxen entgegengewirkt werden. Die Sonderregelung gilt vom 1. Juli bis zum 30. September 2020. Mit Inkrafttreten der neuen Heilmittelrichtlinie zum 1. Oktober 2020 wird die Frist von 28 Tagen dann regelhaft gelten. Andere Sonderregelungen laufen zum 30. Juni 2020 aus. Entsprechend wurden die Empfehlungen des GKV-SV angepasst. Hier geht es direkt zum G-BA weiterlesen...

26. Juni 2020 | 

FAQs (Fragen und Antworten) zum Coronavirus

Die aktuellen Entwicklungen des Coronavirus und die daraus resultierenden Folgen für die Heilmittelbranche sind rasant. Wir haben deswegen in diesem FAQ Ihre wichtigsten Fragen gesammelt und beantwortet weiterlesen...

25. Juni 2020 | 

Politik | Bundesgesundheitsminister Spahn lud Verbände zur Videokonferenz

Der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn lud am 23.06.2020 die maßgeblichen Verbände sowie Vertreter vom GKV-Spitzenverband und KBV zu einer Videokonferenz ein. In der 1,5 Stunden langen Veranstaltung, stand der Bürokratieabbau in der Heilmittelbranche im Vordergrund. Für den VPT beteiligte sich unser Landes- und Bundesvorsitzender Hans Ortmann an dem konstruktiven Gespräch. weiterlesen...

Treffer 11 bis 20 von 391

Im Archiv

Mitglied werden

Mitglied werden

Profitieren von der Stärke der Gemeinschaft. Im Mitgliederbereich können Sie den Aufnahmeantrag und unsere Satzung als PDF-Dokumente laden und erhalten alle wichtigen Informationen zur Mitgliedschaft. Mehr …