Masernimpfpflicht ab 2020: Was müssen Physiotherapeuten nun beachten?

Login für Mitglieder

Masernimpfpflicht ab 2020: Was müssen Physiotherapeuten nun beachten?

18. Dezember 2019 | 
Die Masernimpfpflicht kommt! Am 01. März 2020 tritt das Masernschutzgesetz in Kraft. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat der Bundestag am 14. November in Berlin beschlossen.

it dem Masernschutzgesetz sind alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in den Kindergarten oder die Schule verpflichtet, eine entsprechende Impfung gegen Masern vorzuweisen. Doch nicht nur Kinder sind von dieser Masernimpfpflicht betroffen. Auch für Personen, die in Kindertagesstätten oder medizinischen Einrichtungen, wie zum Beispiel physiotherapeutischen Praxen arbeiten, gilt dieses Gesetz insofern sie nach 1970 geboren wurden.

Mitarbeiter, die bereits in Praxen beschäftigt sind, haben bis Ende Juli 2021 Zeit, den Nachweis vorzulegen. Wer allerdings neu in einer Praxis eingestellt wird, muss der Impfnachweis sofort erbracht werden. Der Nachweis kann durch den Impfausweis oder ein ärztliches Attest, im Falle einer bereits erlittenen Krankheit, erbracht werden. Wer die Masernimpfpflicht ab März 2020 verweigert, muss mit einer empfindlichen Geldbuße in Höhe von bis zu 2.500 Euro rechnen.